Engadiner Adventskuchen

Für das Engadin, ein schweizer Kanton, ist diese Torte ein kulinarisches Wahrzeichen. Ein üppig-reichhaltiger und verführerischer Genuss, der keine Gourmet-Wünsche offen lässt.

 ca. 50 Min. (ohne Backzeit)

Zutaten für 1 Kuchen

  • 300 g Mehl
    160 g Domspitzmilch Süßrahmbutter
    280 g Zucker
    5 Eier
    50 g geriebene Haselnüsse
    400 g gehackte Wal-/ Haselnüsse
    2 Pck. Vanillezucker
    abgeriebene Schale einer Zitrone
    125 ml Domspitzmilch Schlagrahm
    Puderzucker
    Schokoladenkuvertüre

Zubereitung:

  1. Aus 300 g Mehl, 150 g Butter, 80 g Zucker, 1 Ei und 50 g geriebenen Haselnüssen einen Mürbeteig kneten, ausrollen.
  2. Eine gefettete Springform mit gut der Hälfte des Teiges auslegen, dabei   den Rand bis zur halben Höhe auslegen.
  3. Für die Füllung etwas Butter in einer Pfanne zerlaufen lassen, 200 g Zucker und Schlagrahm zugeben und 5 Minuten auf niedriger Stufe köcheln lassen.
  4. Nüsse und Vanillezucker zugeben und die Masse etwas abkühlen lassen.
  5. 2 Eier, 2 Eigelbe und die Zitronenschale untermischen. Die Nussmasse auf dem Teigboden verteilen.
  6. Den restlichen Teig ausrollen und darüberlegen.
  7. Den Kuchen goldbraun im vorgeheizten Backofen bei 185° C ca. 40 Minuten backen.
  8. Den erkalteten Kuchen mit Puderzucker bestäuben oder mit Schokoladenkuvertüre und Nüssen verzieren.